Ändere deine Perspektive: Verspätung ist geschenkte Zeit

Im Rahmen eines Projekts musste ich vor Jahren mal eine ganze Serie von Workshops leiten. In jedem der Workshops waren ca 15 Teilnehmer. Natürlich war ich immer schon zeitig im Raum zum Vorbereiten um pünktlich mit allen zu beginnen.

Jedoch – was passierte regelmässig? – es dauerte immer mindestens 10-15 Minuten, bis endlich alle da waren. Ich regte mich innerlich auf über so viel Unzuverlässigkeit. An einem von diesen Morgen, als ich mit einer den pünktlich erscheinenden Teilnehmern auf die anderen wartete, äusserte ich meine Frustration. Ihre Antwort war philosophisch. Sie sagte: Christine, nimm es als geschenkte Zeit. Für dich. Eine kleine Auszeit des Tages. Die anderen schenken sie dir, indem sie zu spät kommen.

Sie hatte Recht. Seither geniesse ich diese kleinen Geschenke als Zeit für mich. Zum Nachdenken, zum Moment geniessen, zum kleinen Schwatz mit jemand anderem. Das entspannt und erfrischt für das, was dann kommt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.