Wie sie Ziele so setzen, dass sie sie auch erreichen

Überall wird uns gesagt, dass wir uns Ziele setzen sollen im Leben. Aber selbst wenn wir das tun, gehen so viele unserer Wünsche doch nicht in Erfüllung.
Ziele setzen ist eben gar nicht so einfach. Aber mit ein wenig Übung im Zielesetzen können sie ihr Gehirn so programmieren, dass ihre Ziele erreichbar werden.

Die wichtigste Regel ist: Was sie sich vorstellen können, das werden sie auch erreichen. Leistungssportler wissen das und haben Visualisierungstraining fest in ihrem Trainingskalender. Michael Phelps zum Besipiel trainierte mehrere Stunden täglich sein Hirn. Das funktioniert genauso auch für nicht-sportbezogene Ziele.
Unter «Vorstellen» ist genau das gemeint: stellen sie sich vor, wie es sich anfühlt, ihr Ziel erreicht zu haben. Mit allen Sinnen. Das schöne Gefühl, wenn sie gelassen, mit einem Lächeln im Meetingraum sitzen und entspannt ihrem Kollegen, der sie normalerweise zur Weissglut treibt, dabei zuschauen, wie er sich einmal mehr selbst schadet.

Durch das Setzen von positiv formulierten Zielen in der Gegenwart oder sogar der Vergangenheit – also sozugagen wenn sie ihr Ziel bereits erreicht haben – programmieren sie ihr Hirn auf Erfolg – es wird dadurch so konditioniert, dass es automatisch nach Lösungen sucht, in den Zielzustand zu kommen. Je mehr sie das in kleinen Dingen üben, desto besser wird es ihnen auch mit Lebenszielen gelingen. Wenn sie sich zum Beispiel bildlich vorstellen, wie erfrischt sie sich nach dem Spaziergang über Mittag fühlen werden, wie sie die Natur dabei geniessen, die frische Luft einatmen, die Vögel zwitschern hören, dann werden sie das Ziel: «über Mittag mache ich einen Spaziergang» viel einfacher erreichen als wenn sie sich dies nur vornehmen.

Und noch Tip von Vera Birkenbihl: wenn sie sich für 10 Minuten in ihren Zielzustand versetzen können, ohne immer wieder an anderes zu denken, dann ist das Ziel auch wirklich Ihres. Wenn sie das nicht schaffen, ist irgendwas in ihnen eigentlich gar nicht so erpicht darauf. Dann ist es vielleicht nur eins der vielen guten Intentionen im Leben 😉

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.